Jahreshauptversammlung TV02 Langenargen e.V.

Letzten Freitag fanden sich ganze 46 Mitglieder (Vorstand und Abteilungsleiter eingeschlossen) zur alljährlichen Jahreshauptversammlung des TV02 Langenargen ein. Zum ersten Mal lud der Vorstand zur Versammlung in die Sporthalle im Sportzentrum. 

Vor der Versammlung kam der Gemeinderat auf Einladung des Vorstands, um den Zustand der Halle zu begutachten. Für die rege Teilnahme bedankt sich der Vorstand nochmals herzlich.

Die Agenda der JHV war lang. Berichte des Vorstands, Kassenbericht und Abteilungsberichte waren wenig spektakulär. Auch die Entlastung des Vorstands kam nicht unerwartet. Bis hier war es eine ruhige Versammlung. Der Wendepunkt kam bei den Wahlen. Zur Wahl standen die Posten des 1. Vorstands, des Schriftführers, für Öffentlichkeitsarbeit und die Kassenprüfer. 

Da im ehrenamtlichen Bereich die freiwilligen für einen Posten rar gesät sind, bedarf es oft keiner großen Reden und Überzeugung der Mitglieder. Vielmehr ist jeder froh, dass es überhaupt Anwärter gibt. Daniela Daub überraschte die Anwesenden jedoch mit einer sehr persönlichen und eindringlichen Rede. Sie sprach von den Herausforderungen, einen großen Verein (1200 Mitglieder!) in der Freizeit zu leiten. Sie sprach von den Zweifeln, die den Vorstand immer wieder befallen und dem Frust, viele Dinge einfach nicht zu schaffen. Frau Daub sprach aber auch von Mitgliedern, die immer alles besser wissen und dem Vorstand die Aufgabe zusätzlich erschweren. Sie appellierte an die Mitglieder, dem Vorstand mehr Verständnis und vor allem Rückhalt entgegen zu bringen. Schließlich sind ausnahmslos alle Vorstandsmitglieder voll berufstätig und 45-60 Stunden Wochen keine Seltenheit. Ihre Rede schloss Frau Daub mit der Vision, das zu schaffen wovon viele Vereine träumen, nämlich den Generationswechsel im Ehrenamt zu bewerkstelligen. Und der TV02 hat die besten Voraussetzungen! Öffentlichkeitsarbeit und Jugendleitung sind mit jungen Frauen unter 30 besetzt. Wenn das kein Zeichen ist, dass es noch Hoffnung für die Zukunft des Ehrenamts gibt.,

Die Mitglieder reagierten mit großem Applaus für Daniela Daubs mutige und ehrliche Worte und belohnten sie mit der einstimmigen Wiederwahl zur 1. Vorsitzenden. Somit sind die nächsten Jahre des Vereins gesichert. 

Auch der Bereich der Öffentlichkeitsarbeit bleibt mit Anaselin Wizemann (ehemals Heimpel) und Julia Grandl bei der bewährten Besetzung. Ebenso wurden die Kassenprüfer Michael und Ulrich Brändle erneut für zwei Jahre gewählt.

Der Posten des Schriftführers bleibt erneut unbesetzt.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Herrn Jürgen Simon zum Ehrenmitglied. Der Vorstand würdigte mit dieser Ernennung die jahrelangen herausragenden Verdienste von Herrn Simon für den Verein.

Alles in allem bleibt es spannend beim TV02.

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.