Am vergangen Samstagabend trat die HSG Langenargen-Tettnang 1 in Dornbirn zu ihrem ersten Saisonspiel an. Gleich beim ersten Saisonspiel musste sich die Mannschaft wegen Spielermangles neu aufstellen und 3 Spieler von der 2.Mannschaft mitnehmen. In der ersten Halbzeit konnte sich die Mannschaft mit ihrem Co-Trainer Alexander Baur problemlos behaupten und führten zwischen durch auch mal mit 5 Toren. Die Abwehr stand hervorragend und im Angriff konnten auch zahlreiche gute Aktionen verbucht werden.  

Ab der 2. Halbzeit stellte Dornbirn auf eine 5:1 Abwehr um. Nun kam eine Unsicherheit und zahlreiche Fehler im Angriff von der HSG Langenarge-Tettnang zusammen. Im Angriff wusste man nicht oft ein richtiges Mittel zu finden und in der Abwehr ließen zeitweise die Kräfte nach. Dadurch konnte Dornbirn Schritt für Schritt aufholen und sogar mit einem Tor 10 Minuten vor Ende in Führung gehen. Dies sollte der Weckruf gewesen sein. Die HSG Langenargen-Tettnang fand wieder zu ihrer Stabilität in der Abwehr und auch im Angriff liefen ein paar gute Aktionen, sodass man 3 Minuten vor dem Schlusspfiff wieder mit einem Tor geführt hat. Dornbirn versuchte alles Mögliche um den Ausgleich zu erzielen, aber die HSG stand in den letzten 3 Minuten gut in der Abwehr und verhinderten den Ausgleich. 

Die HSG war sehr erleichtert und überglücklich über ihren ersten Saisonspiel in Dornbirn. 

Nun zählt es jetzt sich für das Heimspiel am 28.09.2019 um 20:00 Uhr in Langenargen auf Vöhringen 2 vorzubereiten. Vöhringen 2 hat die ersten beiden Spiele verloren aber die HSG darf sich darauf nicht verlassen und muss ihr Leistung wieder unter Beweis stellen und am besten noch einen weiteren Sieg verbuchen.

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok